Produkte Chinas

Denkt man an China und dessen „Produkte“ (abgesehen von denen der Massenindustrie, die im Leben des Westlers kaum mehr wegzudenken sind), denkt man an Reis. Keine Frage, ist Reis doch in nahezu allen Mahlzeiten enthalten und darüber hinaus sind auch Sprichwörter über Säcke von Reis in westlichen Ländern  häufig in Gebrauch. Neben den kleinen weißen Körnern ist es für Chinesen sehr üblich Tee (in allen Variationen) statt dem von mir so sehr geliebten Kaffee zu trinken. Was ich vor allem nicht sonderlich gerne zum Frühstück habe, bevorzugen die Chinesen zu allen Tages- und Jahreszeiten – Reis und Tee. Allgemein haben die Chinesen ja drei warme Mahlzeiten, was für einen „eingefleischten“ Deutschen, der zum Abendbrot gerne mal eine Scheibe Brot mit echtem Sauerteig verzehrt, eher unüblich ist.

Warum aber die Gedanken zu typischen chinesischen Produkten? Weil genau diese Dinge nicht in Deutschland oder Europa üblich und dementsprechend nicht so einfach zu finden sind. Natürlich steht bei mir im Vordergrund auch photographisch etwas „mitnehmen“ zu können. Deshalb habe ich mir als Ziel gesetzt, mich auf die Wurzeln dieser Dinge zu machen.

Neben Reis und Tee gelten Porzellan und Seide noch als typische chinesische Produkte. Sind es also vier Produkte, von denen ich schon drei in ihrem Ursprung gesehen. Steht bis zum Ende meines Aufenthalts also nur mehr Seide an.